Fragen & Antworten

Was passiert im Körper bei der Akupunktur?
Mit der Akupunktur wird durch Nadeln der Akupunkturpunkte das Qi aktiviert sowie der Qi-Fluss reguliert und harmonisiert. Dadurch werden Blockaden gelöst und Schmerzen gelindert.

Tut der Nadelstich weh? Was fühlt man?
Akupunkturnadeln sind sterile Einwegnadeln aus Edelstahl und um ein vielfaches dünner und flexibler als beispielsweise Nadeln mit einem Hohlraum, die zur Blutentnahme verwendet werden. Der Einstich ist zu vergleichen mit einem normalen Insektenstich, das heisst kaum spürbar.

Können mit Akupunktur auch mehrere Symptome gleichzeitig behandelt werden?
Die Akupunktur basiert auf einem ganzheitlichen System. Das Leitbahnsystem auf dem die Akupunkturpunkte liegen zieht sich durch den ganzen Körper bis hin zu den inneren Organen. Oft haben zwei Symptome in der chinesischen Betrachtungsweise dieselbe Ursache und können deshalb auch gleichzeitig behandelt werden, denn in der Chinesischen Medizin wird immer auch die Wurzel (der Urgrund der Erkrankung) behandelt und nicht nur die Zweige (Symptome).

Wie schnell ist eine Besserung spürbar?
Da der Qi-Fluss gezielt beeinflusst wird, kann bereits direkt nach der Nadelung eine Veränderung spürbar sein. Meist stellt sich ein Gefühl von Erleichterung und Verbesserung der Beschwerden ein. Unter Umständen ist eine Veränderung auch erst nach einigen Behandlungen spürbar oder es verbessern sich erst die Begleitsymptome bevor sich bei den Hauptbeschwerden eine Veränderung zeigt. In der Regel wird von Behandlung zu Behandlung eine Verbesserung festgestellt.

Kann eine „Erstverschlimmerung“ auftreten?
Akupunktur wirkt ausgleichend und harmonisierend. Eine Erstverschlimmerung tritt äusserst selten auf. Bestimmte Behandlungstechniken können jedoch grössere Qi- Stauungen lösen, so dass das freigesetzte Qi für eine bestimmte Zeit Beschwerden verursachen kann. Diese treten nur über einen begrenzten Zeitraum von einigen Stunden bis maximal 1-2 Tagen auf. Da die Akupunktur entspannt und den freien Fluss der Körperenergie fördert, kann direkt nach der Akupunktur Müdigkeit auftreten.

Wie viele Nadeln werden gesetzt und wie lange dauert eine Akupunktur?
Für eine gezielte Akupunkturtherapie verwende ich im Normalfall bis zu zehn Nadeln. Nach ungefähr 30 Minuten entspanntem Liegen werden die Nadeln wieder entfernt.

Werden Kinder auch mit Akupunktur behandelt?
Babys und Kleinkinder werden häufig mit Kinder-Tuina an der Hand oder Tuina-Massage am Körper oder an den Füssen behandelt. Auch können die Akupunkturpunkte mit einem Laserstift behandelt werden. Auch die japanische Kinderbehandlung (Shonishin) ist eine sanfte Therapie, bei der mit speziellen sanften Streichungen die Leitbahnen behandelt werden. Ältere Kinder werden mit ultrafeinen Nadeln nahezu schmerzfrei behandelt, sofern sie damit einverstanden sind.

Warum ist ein diagnostisches Gespräch mit Puls- und Zungendiagnostik vor jeder Akupunktur- behandlung notwendig?
Das Gespräch vor der Behandlung dient dazu herauszufinden, ob und inwiefern sich die Symptome verändert oder verbessert haben. Es ist eine Standortbestimmung des aktuellen Gesundheitszustandes. Faktoren wie das Wetter, die Jahreszeit, Stress, Ernährung, die emotionale Situation, Anspannungen usw. haben Einfluss auf das Fliessen von Qi und Blut. Deshalb ist es wichtig, vor jeder Akupunkturbehandlung einen aktuellen Eindruck vom Stand von Qi und Blut zu bekommen, um die Therapie gezielt darauf abzustimmen.

ImpressumDisclaimerSitemap